offizielle Website der Freiwilligen Feuerwehr Waldfeucht - Löscheinheit Haaren

Feuer II/ Trocknerbrand

Datum: 20. Mai 2011 
Alarmzeit: 20:45 Uhr 
Dauer: 1 Stunde 
Art: Brand oder Explosion  > Kleinbrand B (1 C-Rohr)  


Einsatzbericht:

Brennender Wäschetrockner fordert vier Leichtverletzte

Zu einem Kellerbrand in einem Einfamilienhaus in Haaren wurde am Freitag, 20.05.2011, gegen 20:45 Uhr die Feuerwehr alarmiert. Aus dem Gemeindegebiet waren der Zug II (Haaren und Obspringen) sowie die Löscheinheiten aus Brüggelchen und Bocket alarmiert worden. Auf Grund des Einsatzstichwortes „Feuer II / Kellerbrand“ wurde zusätzlich die Drehleiter aus Heinsberg der Rettungsdienst mit mehreren Fahrzeugen und die Polizei alarmiert.
Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte hatten bereits alle Bewohner das Gebäude verlassen. Eine starke Rauchentwicklung aus dem Kellergeschoss war deutlich zu erkennen. Sofort ging ein Trupp unter Atemschutz mit einem C-Rohr in den Keller des Gebäudes vor.
Gleichzeitig wurde ein Überdrucklüfter in Stellung gebracht. In einem Wäscheraum hatte ein Wäschetrockner Feuer gefangen.
Zum Glück hatten die Flammen noch nicht auf umliegende Gegenstände übergegriffen. So konnte das brennende Elektrogerät schnell gelöscht werden und anschließend mit Unterstützung eines zweiten Trupps ins Freie befördert werden.
Durch eine in einem Lichtschacht geschaffene Abluftöffnung im Untergeschoss, konnte das Gebäude durch die in Stellung gebrachte Überdruckbelüftung schnell entraucht werden.
Die noch im Trockner befindliche Wäsche sowie das Gerät selbst wurden außerhalb des Gebäudes nochmals abgelöscht.
Die Bewohner des Einfamilienhauses wurden während des Einsatzes durch Kräfte des Rettungsdienstes betreut. Zur Sicherheit wurden alle vier Bewohner durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht.
Nach ca. 60 Minuten konnte der Einsatz beendet werden.