offizielle Website der Freiwilligen Feuerwehr Waldfeucht - Löscheinheit Haaren

Brandschutz

Damit ein Besuch von uns nicht notwendig wird!

Täglich rücken Feuerwehen in Deutschland zu Bränden in Wohnungen, Garagen und Gartenhäusern aus. Oft entstehen solche Brände durch Unwissenheit und auch fahrlässigem Umgang mit brennbaren Materialien. Um Ihnen die Gefahren in verschiedenen Situationen zu zeigen, haben wir hier ein paar nützliche Tipps für Sie zusammengestellt:

 

 

Rauchmelder – unverzichtbare Lebensretter!

Ein Rauchmelder ist das beste Mittel zum vorbeugenden Brandschutz im eigenen Haushalt. Er ist bereits für weniger als 50 Euro im Handel erhältlich. Täglich sterben in Deutschland 2 Menschen bei Bränden. Wie viel ist Ihnen Ihr Leben wert?

 

„Wenn es brennt, habe ich mehr als zehn Minuten Zeit, die Wohnung zu verlassen“
Irrtum, Sie haben durchschnittlich nur vier Minuten zur Flucht. Eine Rauchvergiftung kann sogar bereits nach zwei Minuten tödlich sein.

 

Da bereits das Einatmen einer Lungenfüllung mit Brandrauch tödlich sein kann, ist ein Rauchmelder der beste Lebensretter in Ihrer Wohnung. Der laute Alarm des Rauchmelders warnt Sie auch im Schlaf rechtzeitig vor der Brandgefahr und gibt Ihnen den nötigen Vorsprung, sich und Ihre Familie in Sicherheit zu bringen und die Feuerwehr zu alarmieren. Wählen Sie den Feuerwehrnotruf 112.

 

 

Rettungswege freihalten!!

Aus leidvoller Erfahrung weiß die Feuerwehr, wie groß plötzlich die Not ist, wenn Feuerwehrzufahrten oder Rettungswege blockiert sind. Wertvolle Minuten gehen verloren, wenn meist schweres Rettungsgerät weit getragen werden muss. Entsprechende Zufahrten und Wege dürfen also nicht als Abstellfläche genutzt werden.

 

 

Infos zu Feuerlöschern

Auch wenn der Gesetzgeber nicht genau vorschreibt, wo und wie viele Feuerlöscher im Haus installiert sein müssen, sind sie alles andere als ein überflüssiger Luxus. Schließlich schützen Sie nicht nur die eigenen vier Wände, sondern können im entscheidenden Moment auch Leben retten. Dabei kommt es auf jede Sekunde an.

 

Wie wird ein Feuerlöscher bedient?

Bedienung und Gefahrenhinweise sind auf allen Feuerlöschern stichwortartig aufgedruckt.

Hier die wichtigsten Grundregeln:

  • Feuerlöscher entsichern
  • Löschschlauch bzw. Löschpistole festhalten (Rückstoß)
  • Bei Bränden der Brandklasse A in kurzen Stößen löschen, denn nach ca. 15 Sekunden ist der Löscher leer.
  • Achtung: Leere Feuerlöscher sofort wieder nachfüllen lassen!

 

 

Richtiges Verhalten im Brandfall

Natürlich befinden Sie sich in einer aufregenden Situation – beißender Qualm zieht aus dem Wohnzimmer auf den Flur, die Sicht ist schon recht schlecht, Sie verspüren Hustenreiz – für Löschversuche kann es zu spät sein – deshalb verschwenden Sie keine Zeit und rufen Ihre Feuerwehr unter der Notrufnummer 112 und beantworten die Fragen des Disponenten mit Sorgfalt. Je präziser Ihre Angaben sind, desto schneller und qualifizierter kann geholfen werden.

 

Denken Sie bei einem Notruf immer an die fünf W

Wer ruft an? Nennen Sie Ihren Namen und die Telefonnummer unter der Sie für Nachfragen zu erreichen sind.

Wist der Einsatzort? Geben Sie Ihre genaue Adresse (Stadtteil, Straße, Hausnummer, Stockwerk) und beschreiben Sie Besonderheiten bei der Zufahrt z.B. Hinterhof, Parkanlagen, Kilometerangabe und Fahrtrichtung auf Autobahnen usw.
Wenn Sie nicht ortskundig sind, fragen Sie einen Passanten. Je genauer Ihre Angaben sind, desto schneller trifft Hilfe ein!

Was ist passiert? Beschreiben Sie mit kurzen Worten genau, was passiert ist.
„Es brennt in der Wohnung.“ …
„Es kam zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Motorrad und einem Omnibus.“ …
„Ihr Kollege hat stechende Schmerzen in der Brust.“ usw.

Wie viele Verletzte? Teilen Sie die Anzahl der Verletzten mit.
Sind bei einem Brand noch Personen im Gebäude eingeschlossen?

Warten auf Rückfragen! Legen Sie nicht auf!
Erst wenn keine Fragen mehr an Sie gestellt werden, beendet die Leistelle das Gespräch!

 

 

  • Gehen Sie im Brand- oder Unglücksfall immer in der Reihenfolge
    rettenalarmierenlöschen vor und bleiben Sie ruhig!
  • Bringen Sie sich und andere gefährdete Personen in Sicherheit.
  • Kein Risiko eingehen! Benutzen sie Wasser oder einen Feuerlöscher und überschätzen Sie sich nicht!